• 📷 Fotostrecke: BVB-Training in Brackel am 13. August

    Bilder des BVB-Trainings in Brackel am 13. August (Foto: Kirchner).

    Quelle:Ruhr Nachrichten
  • Hier spielen Eigengewächse die größte Rolle: BVB auf 1. Platz, Leipzig letzter

    Neun Eigengewächse des BVB bestritten bisher zusammen 763 Bundesligaspiele. Damit führt der BVB die Rangliste deutlich vor den Nachbarn aus Gelsenkirchen an. (Grafik: Transfermarkt.de)

    Quelle:Transfermarkt
  • Kommentar: Bayern-Umbruch ist die Chance für den BVB

    Borussia Dortmund und Bayern München kämpfen heute Abend (20:30 Uhr, Signa-Iduna-Park) um den ersten Titel der Saison. Es könnte eine erfolgreiche BVB-Spielzeit werden. (Foto: dpa)

    Quelle:RevierSport
  • Supercup: Video-Assistent feiert Pflichtspieldebüt

    Nun ist es auch in Deutschland so weit: Der Video-Assistent feiert offiziell seinen Einstand. DFB und DFL sind sich sicher, dass die Premiere beim Supercup reibungsloser verläuft, als es beim Confed Cup der Fall war. „Collinas Erben“ beantworten vor der Premiere die wichtigsten Fragen. (Foto: dpa)

    Quelle:n-tv
  • Kommentar: Deshalb wird Borussia Dortmund 2018 nicht Meister

    Borussia Dortmund gilt unter den meisten Fußball-Experten als der große Jäger des FC Bayern München und zweiter heißer Anwärter auf den Meistertitel in der Bundesliga-Saison 2017/18. Allerdings sprechen viele Faktoren gegen den BVB. (Quelle: Web.de, Foto: dpa)

  • 50+1-Regel – wo sie noch gilt und wo nicht

    Hannover 96 wird sich künftig aller Wahrscheinlichkeit nicht mehr an die 50+1-Regel halten müssen. Ein Blick in die Liga zeigt: Anteile sind bei nur noch sechs Klubs noch gar nicht verkauft worden. (Foto: dpa)

    Quelle:Sportschau
  • Thomas Müller warnt: Dortmund „sehr stark“

    Thomas Müller geht davon aus, dass Borussia Dortmund in der kommenden Saison ein ernsthafter Konkurrent des FC Bayern sein wird. Der Offensivspieler sieht in Philipp Lahms Karriereende eine Chance und sich selbst unter Druck. (Foto: dpa)

    Quelle:Spox
  • bwin Check: Mit dem Personal muss Trainer Bosz beim BVB liefern

    Wie ist Borussia Dortmund vor der kommenden Saison einzuschätzen? Für die meisten Experten und Fans ist klar: Trotz des Trainerwechsels von Thomas Tuchel hin zu Peter Bosz muss der BVB mit dem vorhandenen Personal die 2. Geige im deutschen Fußball sein. Mindestens! Ein Blick auf den Kader zeigt, dass der neue Coach auf nahezu jeder Position die Qual der Wahl hat. Einzig Pierre-Emerick Aubameyang ist unangefochten und unersetzbar.

    Quelle:Bwin
  • Anekdotenreihe: Das ist der neue Trainer Peter Bosz

    Am Freitag bittet Peter Bosz (53) die Spieler von Borussia Dortmund zum Fitnesstest. Es ist die erste Arbeitswoche des Niederländers als BVB-Trainer. Aber wer kommt da nach Westfalen? In einem ABC stellt Reviersport den neuen Mann vor. (Foto: dpa)

    Quelle:RevierSport