• BVB-Flirt Favre: So tickt Dortmunds Wunschkandidat

    Lucien Favre gilt als heißester Anwärter auf den Trainerstuhl von Borussia Dortmund. Zurzeit steht der ehemalige Cheftrainer der Fußball-Bundesligisten Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach noch bei OGC Nizza in der Ligue 1 unter Vertrag. Am Samstag könnte der Fußballlehrer dort vorerst zum letzten Mal an der Seitenlinie stehen. (Foto: dpa)

  • Beim BVB ein Fanheld, woanders nicht gefragt: Der Fall des Kevin Großkreutz

    Vom WM-Finale in den Zweitliga-Abstiegskampf: Kein Weltmeister von 2014 ist in den vergangenen Jahren sportlich so tief gefallen wie Kevin Großkreutz. Gerade in dieser Saison hätte ihn der deutsche Fußball aber auch gut gebrauchen können. (Foto: dpa)

  • Warum Nuri Sahin einen Fan mit in die Kabine nahm

    Beim Benefizturnier des Oberligisten Westfalia Herne gab sich Bundesligist Borussia Dortmund die Ehre und machte viele Fans glücklich – einen ganz besonders. (Foto: Groeger)

  • Japan nominiert BVB-Star Shinji Kagawa für WM-Test

    Shinji Kagawa von Borussia Dortmund darf sich berechtigte Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme machen. Der Mittelfeld-Star wurde für Japan nominiert. (Foto: dpa) 

  • Champions-League-Töpfe: Wo das Bundesliga-Quartett landen wird

    Erst am 30. August wird die Champions-League-Gruppenphase der Saison 2018/19 ausgelost – doch schon jetzt steht fest, welchen Töpfen die vier Bundesliga-Starter angehören werden. (Foto: dpa)

  • Delaney möchte „sehr gerne nach England“

    Klaus Filbry rechnet den interessierten Bundesligisten im Kampf um Thomas Delaney keine sehr großen Chancen zu. „Thomas möchte bei einem Wechsel schon sehr gerne nach England gehen“, stellt der Finanzboss des SV Werder Bremen im Interview mit der „DeichStube“ klar. (Foto: dpa)

  • Das macht den Trainer so gut: Das Geheimnis des Lucien Favre

    Lucien Favre dürfte den BVB übernehmen – ein Trainer, der als schwierig, aber brillant gilt. „Sport1“ erklärt, was ihn von anderen Coaches abhebt. (Foto: dpa)

  • BVB-Berater Sammer bringt Ralph Hasenhüttl wieder in Dortmund ins Gespräch

    Nach seinem Aus bei RB Leipzig ist Ralph Hasenhüttl derzeit vereinslos – und Borussia Dortmund noch auf Trainersuche. Eurosport-Experte und BVB-Berater Matthias Sammer bringt den Coach nun als möglichen Nachfolger von Peter Stöger ins Spiel. Einziges Problem: RB sicherte sich eine Klausel, mit der Hasenhüttl bis zum 30. September nicht trainieren darf. (Foto: dpa)

  • Nuri Sahin im Interview nach dem Benefizturnier in Herne

  • Lucien Favre mischt beim BVB schon mit – Zorc spricht über komplizierte Stürmersuche

    Favres Verpflichtung mag zwar noch nicht offiziell sein, doch der künftige Dortmunder Trainer verhindert bereits Lichtsteiners Verpflichtung. Michael Zorc spricht zudem über die komplizierte Stürmersuche beim BVB. (Foto: dpa)